Um Bestückungsdaten und Maschinenkonfiguration gefahrlos prüfen zu können, kann die Bestückung eines Nutzens an dem 3D-Modell einer Station rein virtuell in Echtzeit durchgeführt werden. Das Modell kann während der virtuellen Bestückung frei gedreht und gezoomt werden.


Bei der virtuellen Bestückung entspricht die dargestellte Rüstung des 3D-Modells der in TrePlace Line Controller hinterlegten Rüstung einer realen Station. Auf diese Weise können alle Abholpositionen visuell überprüft werden. Modell mit realer Konfiguration
 
Während der virtuellen Bestückung verfahren alle Achsen mit den programmierten Geschwindigkeiten. Der Bestückkopf platziert die zur Bestückung freigegeben Bauelemente als 3D-Objekte auf den hinterlegten Positionen mit der richtigen Drehung auf dem virtuellen Nutzen. virtuelle Bestückung mittels 3D-Modell